< > 1 2 3 4 5 6 7

Haus im Odenwald

Haus im Odenwald

Ein bestehendes Wochenendhaus sollte auf Grund von Komfort und Platzbedarf umgebaut werden. Um ein größeres Raumvolumen zu erhalten ohne maßgebliche Vergrößerungen der Baumasse vorzunehmen, entstand die Idee, die Firstrichtung des Daches in die Gebäudediagonale zu drehen.

Die Grundmauern und die Decke des Erdgeschosses bleiben erhalten. Alle weiteren Aufbauten - die Außenwände und das Dach - werden rückgebaut und durch eine Holzkonstruktion ersetzt.

Ein großer Ausschnitt in der Erdgeschossdecke schafft einen offenen Eingang in das neugeschaffene Raumvolumen. Die auskragende Balkonplatte wird mit Bezug auf den inneren Deckenausschnitt in der Länge gekürzt. Das Balkongeländer wird angepasst.

Zwei zusätzliche Räume werden ans neue Dach gehängt. Sie fungieren als abgetrennte Schlafräume und schaffen in dem darunterliegenden Wohnraum eine interessantes Volumen durch variierende Raumhöhen.

Fotos: Thomas Mayer

Grundfläche 60 m²
BGF 150 m²