< > 1 2 3 4 5 6 7

Vitra factory building in Zusammenarbeit mit SANAA

Vitra factory building in Zusammenarbeit mit SANAA

Die Erweiterung des Geländes durch den Neubau der Fabrikhalle schafft einen neuen interessanten Attraktionspunkt und leistet für den Vitra Campus als Ganzes einen Beitrag.

Mit der Idee einer runden Fabrikhalle wird eine Varianz zu den vorhandenen rechteckigen Produktionsgebäuden vorgeschlagen. Die Halle besitzt keine Vorder- oder Rückseite, sie kann von allen Seiten gut erreicht werden. Durch die runde Form treffen die Blicke nicht auf eine lange Ansichtsfront. Sie bietet ein fliessendes Erscheinungsbild im Übergang zur Umgebung.

Die Gebäudeform ist frei gewählt, dagegen ist das Gebäudeinnere sehr klar organisiert. Die Anordnung der Regale und der Funktionsbereiche richtet sich nach dem logistischen Konzept. Die Halle besitzt eine lichte Raumhöhe von 8 Metern. Die Stahlkonstruktion bietet durch ihre grossen Spannweiten einen weiten, offenen Raum. Natürliches Tageslicht fällt durch zahlreiche Oberlichter in die Halle.

Alle Aktivitäten im Innern werden durch die Fassade gefasst. Gewellte Paneele verkleiden das Gebäude wie ein Vorhang, der das Gebäudeinnere verbirgt, jedoch von aussen eine interessante Ansicht bietet. Unterschiedliche Wellenlängen der Paneele schaffen vertikale Rhythmen in der Ansicht und verleihen der Fassade einen besonderen Charakter.

Planung 2006 - 2007
Realisierung 2007 - 2012
 
Grundfläche 20.455 m²
Höhe 11.4 m
BGF 20.455 m²
Geschosse 1 Geschoss
 
Auftraggeber Vitra