< > 1 2 3 4 5 6 7 8

Wohngruppe Harsewinkel

Wohngruppe Harsewinkel

Das neue Gebäude der Wohngruppe ist von einer kleinteiligen Wohnbebauung umgeben. Der Bebauungsplan gibt ein 2- bis 3-geschossiges Gebäude mit einem Satteldach vor. Die Firstrichtung ist darin ebenfalls festgelegt. Aufgrund der  vorgefundenen Situation, dass sich die Giebelflächen der Bebauung jeweils zur Strassenseite orientieren, wird eine Verdrehung zweier Satteldächer zueinander
vorgeschlagen.

Die Drehung der Dachflächen bietet eine sinnvolle Ausrichtung und Belichtung für die Grundrisse. Trotz der Zweiteilung ist das Gebäude als eine Einheit ablesbar.

Die Erschliessung erfolgt über einen mittigen Treppenraum, der im Dachbereich natürlich belüftet und belichtet ist. Geschossweise werden bis zu 4 Appartements erschlossen. Im Erdgeschoss ist ein Gemeinschaftsraum mit Aussenterrasse vorgesehen. Ein weiterer Gemeinschaftsraum ist als großzügiger Dachraum geplant. Die Weite des Raumes bietet im Winter eine Rückzugsmöglichkeit, wenn
der Garten nicht mehr ausgiebig genutzt wird. Im Sommer finden die Bewohner einen angenehm belichteten und behaglich temperierten Ort zum Verweilen.

Die glasierte Keramikfassade interpretiert die vorgefundenen Materialien der steinernen Gebäude. Das Dach ist im Passivhaus-Standard als Massivdach geplant. Die keramische Bekleidung wird über Fassadenflächen und Dachschrägen geführt. Die grosszügigen Glasflächen bieten den Bewohnern komfortable helle Wohnfächen.

Wettbewerb 08/2008
 
Grundfläche 240 m²
Höhe 8/17,5 m
BGF 1.175 m²
Geschosse 3 Geschosse und UG